Freitag, 29. April 2016

Hähnchenbrustfilet mit Brokkoli und Reis an Mango-Curry-Sauce

WERBUNG
(gesponsert vom Landhaus-Team)

Heute zeige ich euch ein Rezept aus dem Kochbuch
Das Buch hat Peggy Berger geschrieben.
Erschienen ist das Heft im Landhaus-Team.
Es ist DIN A 5 groß, hat 56 Seiten, kostet 11,20 Euro
und wurde speziell für verschiedene kochende Küchenmaschinen geschrieben.
 
 Unter anderem durfte ich für das Kochbuch mit meiner SUPERCOOK SC110 zur Probe kochen und
es hat mich und meine Familie geschmacklich mehr als überzeugt.
Das gibt es jetzt öfter bei uns!
 
 
 Hähnchenbrustfilet mit Brokkoli und Reis
an Mango-Curry-Sauce
 
Zutaten:
 
1 Brokkoli
1 Mango
400 g Hähnchenbrust
Salz, Pfeffer
800 ml Wasser
300 g Reis (ich finde Basmati sehr passend dazu)
etwas Öl
80 ml Ketchup
1 EL Curry
1 EL Ahornsirup (oder Honig)
1 TL Kurkuma
Salz
200 g Schmand
 
1. Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Mango schälen, in Stücke teilen. Hähnchen in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, alles auf dem Vapore-Gitter verteilen.
 
2. 800 ml Wasser in den Topf füllen, etwas Öl dazugeben, den Reis ins Garkörbchen geben, Deckel schließen und durchspülen
5 Sekunden, Geschwindigkeit 5
 
3. Vapore aufsetzen und kochen
35 Minuten, Stufe 2, 120 °C
 
4. Fleisch, Brokkoli und Reis in einer warmen Schüssel anrichten.
Warmhalten.
 
5. Mango in den Topf geben und pürieren
15 Sekunden, Geschwindigkeit 2
 
6. Ketchup, Curry, Ahornsirup, Kurkuma und Schmand dazugeben und kochen
3 Minuten, Geschwindigkeit 2, 100 °C
 
Zusammen mit Fleisch, Gemüse und Reis servieren.



Übrigens: Peggy hat für euch dieses Gericht vor der Kamera gekocht. HIER geht es zum Video.
 
 WERBUNG
(gesponsert vom Landhaus-Team)

 

Sonntag, 24. April 2016

Kochbuch

Ich durfte bei einem Kochbuch mitmachen!



Hier ist das Video dazu

...bald zeige ich euch leckere Gerichte daraus!




Dienstag, 19. April 2016

Bärlauch-Rösti mit Bärlauch-Quark


Bärlauch-Rösti mit Bärlauch-Quark
 
Zutaten:
 
 Rösti:
 400 g Kartoffeln
100 g Karotten
50 g Zwiebel
50 g Bärlauch
3 Eier
50 g Mehl
Sellerie-Salz, Pfeffer, Muskat

Zum Braten:
Sonnenblumenöl
 
 Quark:
250 g Magerquark
1 gehäufter TL Bärlauch-Würze
 
  Rösti:
 1. Die geschälten Kartoffeln und Karotten grob würfeln und mit der
Zwiebel und dem Bärlauch in den Topf geben
15 Sekunden, Geschwindigkeit 6
  
2. Eier, Mehl und Gewürze dazugeben 
10 Sekunden, Geschwindigkeit 3 
 
3. Den Teig mit einem Löffel als kleine Häufchen in eine heiße Pfanne mit Öl geben, die Häufchen etwas auseinanderstreichen und je Seite etwa 3 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
 
 Quark:
Magerquark und Bärlauch-Würze in den Topf geben und vermischen 
8 Sekunden, Geschwindigkeit 8
 
 
 

Donnerstag, 7. April 2016

Bärlauch-Würze


Bärlauch-Würze
 
 
Zutaten:
 100 g Bärlauch
10 g Salz
50 ml Olivenöl

 
1. Alles in den Topf geben und 2x hintereinander
(mit dem Spatel alles hinunterschieben):  
20 Sekunden, Geschwindigkeit 10
 
 2. Die Würze in ein sauberes Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren


 
TIPP:
 Mit der Würze kannst du Bärlauch-Spätzle, Kräuterquark,
Kräuterbutter, Soßen, Suppen und Salat-Dressings verfeinern.
Oder du marinierst damit Grillfleisch oder Bratenstücke.
 
 

Montag, 4. April 2016

Cake Pops Grundrezept


Cake Pops Grundrezept
(48 Portionen)
 
Zutaten:

150 g Butter
100 g Zucker
2 EL Vanillezucker
250 ml Milch
2 Eier
300 g Mehl Typ 405
2 gehäufte TL Backpulver 
 
 
1. Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier und Milch in den Topf geben und rühren.
 20 Sekunden, Geschwindigkeit 6
 
 2. Mehl und Backpulver dazugeben und ohne den Messbecher nochmals rühren
20 Sekunden, Geschwindigkeit 6
 
3. Den Teig in die Mulden eines Cake Pop-Makers füllen und 7 Minuten backen

Nun können die Cake Pops nach Wunsch verziert werden
(hier auf dem Bild mit flüssigem Nougat und bunten Zuckerperlen)
 
 

Samstag, 2. April 2016

Bärlauch-Pesto

Projekt Bärlauch...heute mit Pesto!
 
Bärlauchbutter findest Du HIER
 

Bärlauch-Pesto
( 2 Gläser)
 
Zutaten:

200 g Bärlauch
150 g Parmesan
100 g Pinienkerne
250 ml Olivenöl
2 TL Salz 
 
 
 
1. Den Bärlauch waschen, abtropfen lassen (damit 200 g
in den Topf hineinpassen schneide ich den Bärlauch in grobe Stücke).
 
2. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl bräunen 
 
3. Parmesan in grobe Stücke teilen

4. Nun alle Zutaten in den Topf geben
10 Sekunden, Geschwindigkeit 10
 
 5. Mit dem Spatel alles vom Topfrand hinunterschieben und nochmal mixen 
10 Sekunden, Geschwindigkeit 10

Das Pesto in saubere Gläser füllen.
Im Kühlschrank aufbewahren.