Samstag, 13. Mai 2017

KLASSIK: vegetarisch gefüllte Paprika

Leichte vegetarische Sommerküche.
Warm und kalt zu genießen.
Mit Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat.
Meist essen wir diese Paprika mit einem Salat oder ganz ohne.

Die Bratkartoffeln auf dem Bild waren Reste die verwertet wurden und passten gut ins Bild
 ;)


vegetarisch gefüllte Paprika
(4 Portionen)

Zutaten:

Brotreste (ca. 200 g)
4 Paprika
1 Schafskäse oder 2 Mozzarella,
1 Bio-Zitrone, Saft davon
5 Zweige frischer Thymian
2 Knoblauchzehen,
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Backofen vorheizen auf 180° C, Heißluft

1. Brotreste in Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne kross anbraten
Den Käse und Knoblauch würfeln.
Die Blätter von den Thymianzweigen zupfen.

2. In einer Schüssel alles vermengen und mit dem Saft der Zitrone, Salz und Pfeffer
gut abschmecken.

3. Paprika längs aufschneiden und Kerne entfernen.

4. Die Paprika mit der Brot-Käsemischung befüllen.
In eine (gefettete - muss aber nicht sein!) Gratin-Form geben.

Im Ofen ca. 30 Minuten gratinieren. 


TIPP:
Es eignen sich alle Brotreste die in einem Haushalt anfallen.

Falls mal etwas mehr Füllung entsteht als die Paprika fassen kann
verteile ich diese einfach in der Gratin-Form.



meine Herzküche bei Facebook


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen